Der Name von das Orm

Im Laufe der Zeit bewunderte Henri die Wikinger mehr und mehr.  Seiner Meinung nach waren sie der Zeit weit voraus.  Sie bauten wundervolle Schiffen mit dem geringsten Wasserwiderstand und  mit den einfachsten Basiswerkzeugen.  Ihre Schiffe waren im wahrsten sinne lebende Wesen die sich  leichtfüßig über das Wasser bewegten an Stelle es zu verdrängen.  Das Geheimnis war ihre Elastizität die es zu Hochseefähigen Fahrzeugen machte.  Wenn die Wikingerschiffe über das Wasser liefen so würde Henris  Leichtbau nur so darüber rasen mit seinen schlanken und schönen Linien.  Als Henri daran dachte wie er das Schiff taufen sollte dachte er  gerade wegen der Elastizität an eine Schlange den genau so ringelt  sich ein Wikingerschiff durch die See.  Daher bekam es den skandinavischen Namen für Schlange  die Nahme heißt Slange in Norwegisch.

Yvonne Tauft die Schlange

ORM


Stapellauf der Schlange

Stapellauf der Orm Am 19. September 1983 war orm klar zum Stapellauf.  Das führte natürlich eine große aufregjung in Zuid-Scharwoude,  Orm künftigen Heimathafen mit sich.  Das Ritual stand natürlich unter Bewachung und Henri meinte das die  Taufe nicht mit Champagner den es zur Wikingerzeit noch gar nicht gab  sondern mit Bier aus einem alten Kuhhorn vollzogen werden sollte.  Die Ehre der Taufe hatte natürlich die Frau des Erbauers  Yvonne Houben-van Keppel und nach der Zeremonie glitt der Orm ins Wasser. 

[ spätest modifiziert :  1-1-2016  ]